«Aktion Noël» zieht über 50 Langfinger aus dem Verkehr

Auch dieses Jahr führte die Sonderaktion der Basler Polizei zu zahlreichen Festnahmen.

Eine Hand, die ein Portemonnaie aus einer Gesässtasche fiscfht.

Bildlegende: Mit der «Aktion Noël» hat die Basler Polizei während der Adventszeit ein besonderes Auge auf Langfinger. Keystone

Wie das Sicherheitsdepartement am Freitag mitteilte, hat die Basler Polizei im Zuge ihrer «Aktion Noël» im vorweihnächtlichen Einkaufsrummel 53 Personen festgenommen. Die 40 Männer und 13 Frauen wurden bei Taschen-, Trick-, Ladendiebstählen, Einbrüchen oder Betrug erwischt.
Im Rahmen der alljährlichen «Aktion Noël» stand während vier Wochen eine Spezialeinheit des Fahndungsdienstes der Polizei im Einsatz. Unterstützt wurde sie von weiteren Polizeikräften. Neben der sichtbaren Präsenz zur Abschreckung von Trick- und Taschendieben in den Einkaufsstrassen waren vermehrt auch zivile und uniformierte Polizisten in den Aussenquartieren unterwegs.

Die Basler Polizei führt die «Aktion Noël» während der Adventszeit vor allem in den Einkaufsstrassen seit den 1990er Jahren durch.