Architektenverein: «Jury-Entscheid zum Klinikum 2 muss gelten»

Der geplante Neubau des Klinikum 2 des Basler Uni-Spitals ist heftig umstritten. So umstritten, dass eine liberale Grossrätin in einem Vorstoss vorschlägt, dass die Jury ihren Entscheid nochmals überdenken soll. Das gehe nicht, sagt dazu jetzt der Schweizer Ingenieur- und Architektenverein.

Ein Hochhaus-Gebäude hinter kleineren Häusern

Bildlegende: Welches Projekt auf das jetzige Klinikum 2 folgen soll, ist heftig umstritten. Foto Juri Weiss

«Nicht die öffentliche Diskussion, sondern dass der Jury-Entscheid in Frage gestellt wird, das macht uns Sorgen» sagt Thomas Müller, Mediensprecher des Schweizer Ingenieur- und Architektenvereins (sia), im Interview gegenüber dem Regionaljournal von Radio SRF.

Sorgenkind ist der Vorstoss der liberalen Grossrätin Christine Wirz-von Planta. Sie stellt nämlich die Frage, ob der Entscheid der Jury zum Neubau des Klinikums 2 des Basler Uni-Spitals nochmals neu beurteilt werden sollte. Dagegen wehrt sich nun der sia, denn dies würde die Spielregeln von Gleichbehandlung und Transparenz des öffentlichen Vergaberechts verletzen. Darum fordert die sia, dass der Jury-Entscheid gelten muss und von allen Beteiligten unbedingt respektiert werden soll.