Auch in der Region Basel ist Skisaison

Der Skilift Förhlimatt in Wegenstetten wird in Freiwilligenarbeit von den Mitgliedern des Turnvereins STV Wegenstetten betrieben - schon seit 1970. Vor allem Kinder haben eine wahre Freude an dem 320 Meter langen Tellerlift.

Kinder und erwachsene Skifahrer stehen Schlange am Skilift in Wegenstetten

Bildlegende: Andrang am Skilift Föhrlimatt in Wegenstetten SRF

Um seinen Kindern das Skifahren beizubringen, muss man nicht stundenlanges Autofahren in Kauf nehmen. Nur 30 Kilometer von Basel entfernt, im aargauischen Wegenstetten, ist der Skilift Föhrlimatt in Betrieb. Jeweils am Mittwoch- und Samstagnachmittag und den ganzen Sonntag ist der Tellerlift geöffnet, zweimal ist sogar Nachtskifahren angesagt.

Ohne Fronarbeit kein Skilift

Betrieben wird der Skilift seit 1970 von den Mitgliedern des Turnvereins STV Wegenstetten. Sie teilen sich in Freiwilligenarbeit die Jobs an der Kasse, am Lift und in der Skihütte auf. Dazu präparieren sie die Piste - mit Traktor und Spezialwalze.

 Das sei schon viel Aufwand, sagt Stefan Schreiber, der im Turnverein für die Piste zuständig ist. Aber er betont weiter: «Es ist nicht so, dass das einer alleine machen müsste, das machen wir gemeinsam. Es ist ein Teamgeist vorhanden und es gibt auch immer wieder tolle Feste am Abend.»