Zum Inhalt springen

Audio-Live-Walk Basler Migrationsgeschichte(n) aus dem Kopfhörer

Der Live-Audio-Walk: Das Publikum folgt mit Kopfhörern ausgerüstet einer Frau mit Mikrofon durch das Quartier im Westen Basels, nahe der Landesgrenze, in dem vor allem Menschen aus Irak, Eritrea oder Syrien leben. Im Kopfhörer hört das Publikum Gedanken von Quartierbewohnern, die am Weg auftauchen. Der Walk verbindet die Geschichte der Arbeitslager für Juden am Stadtrand während des Weltkriegs mit Migrationsgeschichten der Gegenwart.

Die Produktion: «Widerhall an der Grenze», Link öffnet in einem neuen Fenster wurde von Recycled Illusions in Zusammenarbeit mit der Kaserne Basel produziert. Im Anschluss an den Walk findet eine Podiumsdiskussion statt.

Der Bericht: «Widerhall an der Grenze» ist ein vielstimmiges Portrait über ein wenig bekanntes Quartier in Basel und über Menschen, die einem vielleicht zunächst fremd sind. Auf dem Spaziergang aber sind sie plötzlich ganz nah. Im eigenen Ohr werden ihre Stimmen, ihre Hoffnungen, ihre Sorgen und ihre Coolness hörbar.

Der Audio-Walk ist ein Spaziergang durch einen geographischen Raum und durch einen gesellschaftlichen Raum. Er schafft es, eine Nähe und Verbundenheit herzustellen zwischen dem Publikum und dieser unbekannten Nachbarschaft mit ihren Bewohnern und Bewohnerinnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.