Zum Inhalt springen

Ausstellung «Basel und das Tram, das gehört zusammen»

Im Museum Kleines Klingental beleuchtet eine Ausstellung, wie die Stadt Basel und das Tram sich gemeinsam entwickelt haben.

Nicht erst in den letzten Jahren war das Tram und die weitere Entwicklung des Tramnetzes in Basel ein Politikum. Seit es in Basel Trams gibt, seit weit über 100 Jahren, wird darüber diskutiert ob und wie das Netz aus- oder zurückgebaut werden soll.

Die Ausstellung «Tramstadt Basel - Auf Schienen zur modernen Stadt» im Museum kleines Klingental zeigt nun die Geschichte der Stadt Basel und seinen Trams. Dabei war den Machern der Ausstellung wichtig, dass es jeweils um die gemeinsame Entwicklung von Tram und Stadt geht. Gian Casper Bott, Leiter des Museums sagt: «Das Tram prägt die Stadt Basel sehr stark. Man kann fast sagen, in Basel gibt es keinen Moment, in dem man nicht mit fünf Minuten Laufen zwei Trams sieht.»

Kuratiert wurde die Ausstellung von Eduard Belser. Für ihn eine durchaus emotionale Aufgabe: «Den schönen alten Trams trauere ich schon nach, zum Glück gibt es in Basel noch eine kleine Oldtimerflotte», sagt Belser. Die Ausstellung zeigt viele historische Aufnahmen der Stadt Basel, die die Entwicklung der Stadt und des Trams dokumentieren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.