Basel-Land verlangt vehement einen Sitz im Schweizer Hochschulrat

Nach dem Basler Grossen Rat hat nun auch der Baselbieter Landrat in einer Resolution verlangt, dass der Landkanton einen Sitz im 14-köpfigen Schweizer Hochschulrat erhalten soll. Es sei nicht in Ordnung, dass der Universitätskanton Basel-Landschaft hier übergangen worden sei.

Die beflaggte Universität von aussen

Bildlegende: Basel-Land trägt die Basler Uni mit, ging aber beim Schweizer Hochschulrat leer aus. Keystone

Der Antrag kam aus den Reihen der beiden Kleinparteien BDP und GLP, aber er fand im Landrat breite Unterstützung: Basel-Land sei 2007 paritätischer Mitträger der Universität. Nur vier Kantone zahlten mehr an die Schweizer Hochschulpolitik.

Nächste reguläre Wahl erst in vier Jahren

Deshalb sei es unverständlich, dass der Landkanton im Hochschulrat nicht vertreten sei. Mit der Resolution wird nun verlangt, das Wahlgremium solle dieses Missverhältnis bei nächster Gelegenheit korrigieren. Es bleibt allerdings offen, ob dies möglich ist: die nächste reguläre Wahl in den Rat findet nämlich erst in vier Jahren statt.

Bereits gestern hatte der Grosse Rat eine gleichlautende Resolution zugunsten des Nachbarkantons mit grossem Mehr verabschiedet. Allerdings hatte es dort auch vereinzelt kritische Stimmen gegeben, etwa die Meinung, eine solche Resolution ändere nichts an den Tatsachen.