Basel überrascht Roger Brennwald

In diesen Tagen finden die Swiss Indoors zum 40. Mal in der Basler St. Jakobshalle statt. Anlässlich dieses Jubiläums hat das Team der St. Jakobshalle den Turnierdirektor Roger Brennwald überrascht.

Blick auf die Aussenfassade der St. Jakobhalle mit einer herzlichen Widmung an Roger Brennwald.

Bildlegende: Ein Dankeschön an der Aussenfassade: Roger Brennwald wird geehrt SRF

Die Swiss Indoors sind für Basel eine Erfolgsgeschichte. Angefangen hat es 1970 auf einem Tennisplatz mit einem Ballondach. Fünf Jahre später fanden die ersten Swiss Indoors in der neu eröffneten St. Jakobshalle statt. Und in diesem Jahr wird das internationale Tennisturnier zum 40. Male in dieser Halle ausgetragen.

Ein Film und ein Plakat

Anlässlich dieses Jubiläums hat sich das Team der St. Jakobshalle eine Überraschung für den Gründer und Turnierdirektor Roger Brennwald ausgedacht. Es hat ihm zwei Geschenke gemacht. Das erste ist ein Film, ein Rückblick auf 40 Jahre Tennisgeschichte in der St. Jakobshalle. Im Film kommen Basler Persönlichkeiten vor, die Roger Brennwald für seine Arbeit danken.

Christoph Eymann, Roger Brennwald und Thomas Kastl vor der Joggeli-Halle. Im Hintergrund das grosse Transparent mit den Dankesworten an Roger Brennwald

Bildlegende: Freuen sich über das 40 Jahr-Jubiläum: Regierungsrat Christoph Eymann, Tournierdirektor Roger Brennwald und Thomas K... SRF

Tränen zum Jubiläum

Das zweite Geschenk hat mehr Wirkung in der Öffentlichkeit. Es ist ein riesiges Plakat, das am Turm vor der St.Jakobshalle hängt. Darauf steht: «Herzlichen Dank, Roger Brennwald». Der Turnierdirektor war gerührt: «Es sind Tränen geflossen», sagt Brennwald.

Das Plakat bleibt nur vorübergehend hängen. Nach dem Turnier wird es abgehängt.

Sanierung ist absehbar

Das Turnier ist in den letzten 40 Jahren stetig gewachsen: Wichtigere Spieler, mehr Sponsoren, mehr Zuschauer. Während den Swiss Indoors platzt die St. Jakobshalle aus allen Nähten. Die Halle sei nicht für ein internationales Tennisturnier konzipiert, sagt Roger Brennwald. Besserung ist aber in Sicht. Die St. Jakobshalle wird in den nächsten Jahren umfangreich saniert. Kosten: um die 100 Millionen Franken.

Von der Sanierung profitieren auch die Swiss Indoors. Ein Vertreter der Swiss Indoors ist bei der Planung involviert und bringt Wünsche an. Roger Brennwald gibt sich zuversichtlich und freut sich auf die neue Halle, die voraussichtlich 2019 bereit sein wird.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)