Basel zählt 2900 Prostituierte

Zur Zeit arbeiten in Basel knapp 2900 Frauen als Prostituierte. Die meisten stammen aus Ungarn.

Zwei Frauen bieten sich am Strassenrand an, in der Nacht.

Bildlegende: Die meisten Prostituierten in Basel stammen aus Ungarn Keystone

In Basel haben sich bei den Behörden gut 2900 Frauen als Prostituierte registriert. Dies schreibt die Regierung in ihrer Antwort auf einen entsprechenden Vorstoss im Grossen Rat.

Die Regierung schätzt, dass zusätzlich noch 400 Frauen illegal als Prostituierte in Basel arbeiten, die meisten als Touristinnen in sogenannten Kontaktbars.

Die meisten der registrierten Prostituierten stammen aus Ungarn, gefolgt von Frauen aus Deutschland und Spanien.