Baselland diskutiert erneut über Kulturvertrag

Ein Vorstoss des früheren SVP-Landrats Patrick Schäfli fordert, dass Baselland den Kulturvertrag mit Basel-Stadt doch noch kündet. Der Landrat lehnte den Vorstoss jedoch ab.

Plakat Theater Basel

Bildlegende: Die Beiträge aus Baselland an die Kultur in die Stadt sind immer wieder Gegenstand von Debatten. Juri Weiss

Seit Basel-Stadt und Baselland sich auf den sogenannten 80-Millionen-Franken-Deal geeinigt haben, ist die Kündigung des Kulturvertrags durch Baselland vom Tisch.

Der ehemalige Landrat Patrick Schäfli von der SVP forderte in einem Vorstoss, dass die Baselbieter Regierung den Vertrag dennoch künden solle. Schliesslich habe die Regierung die Kündigung des Vertrags einst beschlossen.

Doch die Mehrheit des Landrats teilte diese Ansicht nicht. «Dieser Vorstoss ist ein Dinosaurier», sagte etwa Rolf Richterich von der FDP. Der Landrat lehnte den Vorstoss mit 58 gegen 24 Stimmen ab.

(Regionaljournal Basel, 06.32 Uhr)