Basler Velofahrer sehen auch bei Rot grün

Velofahrer in Basel dürfen an bestimmten Kreuzungen beim Rotlicht rechts abbiegen. Ein Pilotversuch wertet das Basler Verkehrsdepartements als Erfolg. Deshalb will die Verwaltung nun den Versuch ausdehnen und beantragt beim Bund, das die neue Regelung definitiv eingeführt werden kann.

Velofahrer vor Pauluskirche

Bildlegende: Der Pilotversuch «Rechtsabbiegen bei Rot für Velos» ist ein Erfolg. Nun soll die Praxis geändert werden. Keystone

Der Pilotversuch lief seit Mitte Juni 2013. Nun sind die Resultate ausgewertet. Fazit: Dass Velofahrer bei Rot trotzdem rechts abbiegen können, ist ein Erfolg. Nun beantragt das Basler Verkehrsdepartement beim Bund deshalb eine Rechtsänderung.

Während der Versuchsphase durften Velofahrer an vier Kreuzungen in Basel auch bei Rot rechts abbiegen. Es habe sich gezeigt, dass die Velofahrer diese Möglichkeit rege genutzt haben, heisst es beim Basler Verkehrsdepartement. Schöner Nebeneffekt: Die liberale Verkehrsregelung führte zu weniger Konflikten zwischen Velo- und Autofahrern. Unfälle habe es keine gegeben, heisst es in einer Mitteilung.

Die Auswertung zeigt, dass die Reglung auch für Autofahrer Vorteile mit sich bringt. Sie haben bei grüner Ampel freie Fahrt, weil fast alle Velofahrer bereits bei Rot fahren durften.

Das Basler Verkehrsdepartement will die Regelung dauerhaft einführen und beantragt beim Bund die notwendige Rechtsänderung. Bis es zur Umsetzung kommt, will das Verkehrsdepartement den Versuch aber weiter ausdehnen und verlängern.