Beat Oberlin: «Wir haben nie grosse Sprünge gemacht»

Die Basellandschaftliche Kantonalbank feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Sie wird 150 Jahre alt. Gefeiert wird an zwei Abenden mit je 4000 Gästen in der St. Jakobshalle.

Beat Oberlin am Rednerpult

Bildlegende: An der Zertifikatsversammlung kam zum Vorschein: In Liestal ist man stolz auf de BLKB. zVG

Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) feierte ihren runden Geburtstag im Rahmen der Zertifikatsversammlung mit insgesamt 8000 Gästen. Da in der St. Jakobshalle aber nur die Hälfte Platz hat, wurde die Gästeliste geteilt: Die eine Hälfte feierte am Montagabend, die andere am Abend darauf.

Die Zertifkatsversammlung der BLKB findet jedes Jahr statt. In diesem Jahr ist der Anlass - aufgrund des Jubiläums - feierlicher als sonst. Eingeladen waren all diejenigen, die mindestens einen Zertifikatsschein der Bank haben. Dieser hat einen Wert von etwas mehr als 900 Franken.

Entscheidungen werden an diesem Abend nicht gefällt. Die Zertifikatsbesitzer haben keine direkte Mitsprache. Aus diesem Grund gleicht das Treffen auch eher einem Familientreffen, bei dem der gesellschaftliche Teil im Zentrum steht.

Baselland und Region

Beat Oberlin, CEO der BLKB, zeichnete in seiner Rede ein Bild einer Bank, die sich über 150 Jahre lang treu geblieben sei. Er liess auch die Gelegenheit nicht aus, zu betonen, dass die BLKB ein seriöser Vermittler sei: «Wir haben nie grosse Sprünge gemacht, aber wir sind auch nie hart gelandet oder sogar abgestürzt», sagt Oberlin vor den 4000 Gästen. Bankratspräsidentin Elisabeth Schirmer betonte, dass die BLKB eine Bank für die Baselbieter und für die ganze Region sei.

Wie jedes Jahr wird am Schluss das Baselbieter Lied gesungen. Das mehrheitlich ältere Publikum singt begeistert mit.