Bombendrohung hält Polizei in Weil am Rhein auf Trab

Die Polizei evakuierte 4'000 Menschen aus dem «Marktkauf» in Weil-Friedlingen, eine Bombe wurde nicht gefunden. Während des Grosseinsatzes wurde an einem andern Ort in Weil ein Auto gestohlen und darauf eine Tankstelle überfallen. Offen ist, ob Überfall und Bombendrohung zusammenhängen.

Die Polizei sieht zwischen Überfall und Autodiebstahl einen Zusammenhang. Ob die Bombendrohung auch in Zusammenhang steht, ist offen. Zunächst erhielt die Polizei um 14.30 Uhr anonym eine Meldung, dass im Einkaufszentrum Marktkauf eine Bombe abgelegt worden sei.

4000 Personen wurden daraufhin aus dem Gebäude evakuiert. Vier Stunden lang suchten Polizisten und Spürhunde nach verdächtigen Gegenständen. Um 17.30 Uhr gab die Polizeidirektion Lörrach Entwarnung.

Noch während des Grosseinsatzes wurde in Weil ein Auto gestohlen - und kurz darauf in der Nähe eine Tankstelle überfallen. Die Polizei nimmt an, dass die Täter das Auto zur Flucht nutzten. Einen Zusammenhang mit der Bombendrohung wollte der Sprecher der Lörracher Polizei auf Anfrage weder vermuten noch ausschliessen.