Chemieunfall in Pratteln

In einem Produktionsgebäude einer Chemiefirma, die in Pratteln ansässig ist, kam es am Freitagabend zu einer Havarie. Es ist Chlor in einer unbestimmten Menge ausgetreten. Verletzt hat sich dabei niemand.

Feuerwehrmänner

Bildlegende: Feuerwehrmänner bei einem Einsatz in einem Industriegebiet. (Symbolbild) Keystone

Der Unfall geschah am Freitagabend gegen 23 Uhr. In einem Produktionsgebäude einer Chemiefirma sei Chlor ausgetreten, teilt die Baselbieter Polizei am Samstag mit.

Wie viel Chlor ausgetreten ist, ist noch nicht bekannt. Jedoch konnte der Austritt umgehend gestoppt und die Chlordämpfe niedergeschlagen werden, heisst es von Seiten der Behörden. Verletzt habe sich niemand.

Auch versichert die Polizei, dass sich das Ereignis auf das Firmenareal beschränkt habe. Das heisst: Mensch und Umwelt seien zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen. Zwei Gebäude auf dem Firmenareal mussten aber vorübergehen evakuiert werden.

Warum es zum Unfall kam, weiss die Polizei noch nicht. Die Ursache würde untersucht. Jedoch sagt der Polizepsprecher Meinrad Stöckling auf Nachfrage: «Bei dieser Firma kam es in der Vergangenheit auch schon zu kleineren Zwischenfällen.»