Das Kunstmuseum Basel bleibt wegen Sanierung ein Jahr geschlossen

Das Kunstmuseum Basel bleibt ein Jahr lang geschlossen. Umfassende Sanierungsarbeiten am Hauptbau und die Bauarbeiten am Erweiterungsbau machen eine Schliessung zwischen Februar 2015 und März 2016 nötig, teilte das zuständige Basler Präsidialdepartement mit.

Hauptbau des Kunstmuseum Basel, die vordere Fassade, im Vordergrund Strasse mit Verkehr

Bildlegende: Kunstmuseum bleibt ein Jahr geschlossen Das Kunstmuseum bleibt ein Jahr geschlossen, wegen Sanierung des Hauptbaus. Juri Weiss

Das Kunstmuseum Basel schliesst zwischen Februar 2015 und März 2016. Der Grund dafür sind die Bauarbeiten am Erweiterungsbau und vorgezogene Sanierungsarbeiten am Hauptbau, teilte das zuständige Basler Präsidialdepartement am Mittwoch mit.

Regulärer Betrieb wäre nicht möglich

Die "Baukommission Kunstmuseum Basel, Erweiterungsbau und Hauptbau" habe die einjährige Schliessung Ende März beschlossen, teilte das Präsidialdepartement mit. Die Lärmbelastung während den Bauarbeiten sowie die baulichen Eingriffe verunmöglichten einen regulären Betrieb für Publikum und Angestellte. Eine einjährige Schliessung sei aus sicherheitstechnischen, betrieblichen und baulichen Gründen für das Kunstmuseum die effizienteste Lösung.

Angestellte werden weiterbeschäftigt

Von der Schliessung betroffen ist der Ausstellungsbereich des Hauptbaus. Dadurch seien nur ein Teil der Festangestellten betroffen. Ihnen werde eine ihrer Ausbildung und ihren Fähigkeiten entsprechende andere Arbeit im Museum zugeteilt.

Museum für Gegenwartskunst bleibt offen

Das Museum für Gegenwartskunst bleibt während der gesamten Zeit geöffnet. Dadurch werde gewährleistet, dass das Kunstmuseum trotzdem für die Öffentlichkeit zugänglich bleibe, heisst es in der Mitteilung.