Diegten feiert Landratspräsidentin Myrta Stohler

Die Gemeinde Diegten (BL) feierte am Donnerstagabend seine Landratspräsidentin. Das Budget für die Feier war klein, da der Kanton bereits für die inzwischen zurückgetretene Daniela Gaugler ein Fest gegeben hatte. Dennoch war Mytra Stohler zufrieden.

Volle Mehrzweckhalle

Bildlegende: Die Mehrzweckhalle in Diegten war gut besucht. SRF

Cartoon von Myrta Stohler

Bildlegende: Ein Cartoon am Eingang der Mehrzweckhalle begrüsste die Gäste. SRF

«Ich bin ins kalte Wasser gesprungen. Aber ich habe den Kopf immer über der Oberfläche gehalten», so Myrta Stohler (SVP) über ihren ersten Tag als Landratspräsidentin. Mytra Stohler war kurzfristig für die zurückgetretene Daniela Gaugler eingesprungen. «Ich hatte nie gedacht, dass ich einmal auf diesem Stuhl sitze.» Sie habe das Amt nicht gesucht.

Viel Rückhalt

Sowohl der Gemeindepräsident von Diegten als auch der Vize-Regierungspräsident lobten Mytra Stohler in den höchsten Tönen. Anton Lauber betonte, dass Myrta Stohler eine Person sei, die das Baselbiet würdig vertrete.

Kleines Budget

Da der Kanton bereits 30'000 Franken für das Fest von Daniela Gaugler ausgegeben hatte, blieben für Myrta Stohler nur 5'000 Franken. Doch Myrta Stohler störte dies nicht. «Das entspricht mir.»