Elisabeth Ackermann wird neue Grossratspräsidentin

Die Grüne Grossrätin Elisabeth wird das Basler Parlament nächstes Amtsjahr präsidieren. Zur Statthalterin wählt das Parlament Dominique König-Lüdin von der SP. Damit stehen erstmals zwei Frauen an der Spitze des Grossen Rats.

Elisabeth Ackermann im Portrait

Bildlegende: Elisabeth Ackermann besetzt ab Februar das höchste Basler Amt. Grosser Rat, R. Schmid

Der Grosse Rat hat Elisabeth Ackermann von den Grünen mit 79 von 89 gültigen Stimmen gewählt. Zehn Zettel blieben leer. Ackermann politisiert im neunten Jahr im Grossen Rat und ist Co-Präsidentin der Grünen. Die 51-jährige Musiklehrerin übernimmt das Ratspräsidium im Februar von ihrem Vorgänger Christian Egeler (FDP).

Der Grosse Rat wählte mit Dominique König-Lüdin von der SP auch eine Frau in das Amt der Statthalterin. Lüdin wurde mit 67 von 92 gültigen Stimmen gewählt und ist damit als nächste Grossratspräsidentin bestimmt. Mit dieser Wahl stehen erstmals in der Geschichte zwei Frauen an der Spitze des Basler Parlamentes.

(Regionaljournal Basel, 12.03 Uhr)