Entenfamilie legt Autobahn bei Basel lahm

Eine Entenfamilie hat sich am Samstag auf einen gefährlichen Spaziergang gemacht: Sie überquerte die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Bern/Luzern. Kurz vor 12 Uhr musste die Polizei die Autobahn für die Rettung der Tiere für rund fünf Minuten komplett sperren.

Polizisten retten eine Entenfamilie auf der Autobahn.

Bildlegende: Zwar kein Unfall, die Autobahn war aber trotzdem blockiert. zvg

Kurz vor 12 Uhr ging am vergangenen Samstag bei der Baselbieter Polizei die Meldung ein, dass Enten auf der Autobahn seien. Beim Eintreffen der Polizeipatrouille befanden sich vier Entenküken in den Abwasserschächten am Fahrbahnrand. Die Polizisten öffneten den Schachtdeckel und retteten alle vier Entenküken.

Kurz danach spazierte die Entenmutter zirka 400 Meter entfernt von der Ausfahrt Pratteln mit fünf weiteren Entenküken über die dreistreifige Fahrbahn der Autobahn in Richtung Tunnel Schweizerhalle. Deshalb kam es während rund fünf Minuten zum kompletten Stillstand des Verkehrs auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Bern/Luzern. Mit der Hilfe von Autofahrerinnen und -fahrer konnte die Polizei auch die weiteren fünf Entenküken von der Fahrbahn nehmen und in Sicherheit bringen.