Fünf SVP Kandidaten wollen Sitz von Adrian Ballmer

Bei der SVP Baselland stellen sich mittlerweile fünf Kandidaten für die Ersatzwahl des abtretenden Finanzdirektor Adrian Ballmer zu Verfügung. Es könnten sogar noch mehr werden, denn die Anmeldefrist läuft erst am 4. Januar ab. Die Partei nominiert ihren Kandidaten dann am 17. Januar.

Nationalrat Thomas De Courten im Portrait

Bildlegende: Nationalrat Thomas De Courten ist wohl der bekannteste der fünf möglichen Regierungskandidaten der SVP. Keystone

Schon kurz nach dem Rücktrittsschreiben von Finanzdirektor Adrian Ballmer, kündigte die SVP Baselland an, mit einem eigenen Kandidaten ins Rennen um die Ersatzwahl zu steigen. Die Partei mit dem höchsten Wähleranteil habe auf jeden Fall ein Anrecht auf einen Sitz in der Baselbieter Regierung.

Mittlerweile haben fünf SVP-Männer ihr Interesse an einer Kandidatur bekundet. Der bekannteste unter ihnen ist Nationalrat Thomas De Courten. Weiter haben sich die Landräte Dominic Straumann, Thomas Weber und Paul Wenger gemeldet, sowie der Oberwiler Gemeinderat Hanspeter Ryser. Die einzige Frau, die als mögliche Kandidatin gehandelt wurde, Landrätin Sandra Sollberger, trete mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit nicht an, sagt Parteipräsident Oskar Kämpfer. Die Partei entscheidet am 17. Januar definitiv.