Fanmarsch durch Basler Innenstadt

Vor dem Spiel hatten sich Anhänger von St. Etienne in der Basler Innenstadt Scharmützel mit der Polizei geliefert: Die Fans warfen Feuerwerkskörper auf Polizisten. Diese setzten Gummischrot ein. Drei Personen wurden festgenommen.

Fanmarsch

Bildlegende: Der Fanmarsch von der Basler Innenstadt zum Joggeli führte zu Verkehrschaos. SRF/walr

Vor dem Europa-League-Spiel in Basel haben sich am Donnerstagabend in der Basler Innenstadt Anhänger des Gastclubs aus St. Etienne Scharmützel mit Polizisten geliefert. Die Polizei setzte Gummischrot ein und nahm mehrere Personen fest.

Das Grossaufgebot der Polizei schritt einmal auf dem Barfüsserplatz ein, als sich unter den Fans ein Raufhandel entwickelte, sowie ein weiteres Mal auf dem Weg zum Stadion St. Jakob-Park, als Fans Polizisten mit Feuerwerk bewarfen. Dies teilte Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt mit.

Brandspuren in der Gellertstrasse.

Bildlegende: Brandspuren in der Gellertstrasse. SRF/Rahel Walser

15 Personen aus dem Gästelager seien kontrolliert worden, drei Männer seien im Auftrag der Staatsanwaltschaft festgenommen worden, zehn mussten bis Spielende in Polizeigewahrsam bleiben.

In der Gellertstrasse brannten gleich mehrere Autos. Offenbar wurde der Brand durch eine Fackel ausgelöst, die von schwarz gekleideten Personen unter den Autos platziert wurde. Die Staatsanwaltschaft weiss nicht, ob ein Zusammenhang mit dem Fanmarsch besteht. Die Feuerwehr rückte aus und es entstand hoher Sachschaden.