Freddy Burger: «Wir haben für Lion King gekämpft»

Das weltweit erfolgreiche Musical «Lion King» gastiert zur Zeit im Musical Theater Basel. Verantwortlich dafür ist Freddy Burger, Betreiber des Musical Theater Basel.

Eingang Musical Theater

Bildlegende: Die Lion King Vorstellungen sind sehr gut ausgelastet. SRF

«Wir haben fünf Jahre lang gekämpft, dass wir Lion King auf Basel holen können», erzählt Freddy Burger. Er habe jedoch nie aufgegeben. «Wir haben alles dafür gegeben.»

Freddy Burger betreibt auch in Zürich ein Theater. Er habe ein Zeichen setzen wollen, indem er Lion King nach Basel bringt. Basel sei gut gelegen, da am Dreiländereck. «Es kommen auch viele Besucherinnen und Besucher aus dem Ausland.» Alle guten Musicalproduktionen kämen auf Basel, es sei nicht so, dass Basel hinter Zürich komme. «Basel ist für uns ein wichtiger Standort.»

«Wir hatten immer gehofft, dass wir - wenn es gut läuft - hunderttausend Karten verkaufen können. Das haben wir nun am Tag der Premiere schon erreicht.» Die Auslastung liege in den ersten zwei Monaten bei 97 Prozent. «Das hat es noch nie gegeben.» Er sei überzeugt, dass man Lion King wohl nicht mehr toppen könne.

Nicht nur Musicals im Musical Theater

Das Musical Theater sei multifunktional, trotz seines Namens. «Sonst könnten wir gar nicht überleben», so Freddy Burger.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)