Zum Inhalt springen
Inhalt

Grosser Rat Es zeichnet sich eine Volksabstimmung über das Lysbüchel ab

Das Basler Kantonsparlament dürfte am Mittwoch einer neuen Nutzung des Industrieareals zustimmen. Gewerbeverband, FDP und SVP kündigen jedoch bereits ein Referendum an.

Ein Industrieareal.
Legende: Industrie-Romantik auf dem Basler Lysbüchel-Areal. SRF

Das Lysbüchel im Norden Basels ist heute ein reines Industrieareal. Die Basler Regierung will es in Zukunft anders nutzen. Zwar soll es weiterhin Platz fürs Gewerbe geben, gleichzeitig will man aber auch Wohnungen für knapp 2000 Menschen bauen. Diese Pläne sind umstritten. Der Gewerbeverband läuft Sturm dagegen. Er fordert, dass das Lysbüchel ein reines Industrieareal bleibt.

Am Mittwoch entscheidet der Grosse Rat in dieser Frage. Für den Gewerbeverband zeichnet sich eine Niederlage ab. Die linken Fraktionen unterstützen die Pläne der Regierung. Aber auch verschiedene Bürgerliche plädieren für die geplante Mischnutzung: CVP und GLP dürften geschlossen zustimmen, bei der LDP steht eine Mehrheit der Fraktion hinter dem Begehren.

SVP und FDP wollen Areal für die Industrie freihalten

Einzig FDP und SVP folgen der Empfehlung des Gewerbeverbandes. Sie wollen das Lysbüchel als Industrieareal bewahren und das Geschäft an die Regierung zurückweisen. Bei den Mehrheitsverhältnissen im Parlament dürften sie damit aber chancenlos bleiben.

Immerhin eine gute Nachricht gibt es für den Gewerbeverband: FDP und SVP kündigen bereits jetzt an, dass sie ein Referendum gegen die Mischnutzung auf dem Lysbüchel unterstützen. Somit dürfte das Basler Stimmvolk das letzte Wort haben.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.