In Basel-Stadt soll ÖV mit erneuerbarer Energie fahren

Der Öffentliche Verkehr (ÖV) soll in Basel-Stadt künftig nur mit erneuerbaren Energieträgern betrieben werden. Der
Grosse Rat hat am Mittwoch eine SP-Motion für eine entsprechende Gesetzesänderung an die Regierung überwiesen.

Bus auf Mittleren Brücke

Bildlegende: Die BVB soll auf erneuerbare Energie setzen Juri Weiss

Die Ratslinke reagierte mit dem Vorstoss auf die Ankündigung der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) vom Vortag, ihre Diesel-Busflotte durch neue Dieselbusse abzulösen. Sie sieht damit ein politisches Versprechen gebrochen, das vor 2007 im Abstimmungskampf gegen die in der Folge abgelehnte Trolleybus-Initiative abgegeben worden war.
 
Damals waren als Trolleybus-Alternative Gasbusse gekauft worden. Jene 26 Busse sollten zu 50 Prozent mit diesem lokal produzierten erneuerbaren Treibstoff fahren, wie die SP erinnert. Heute aber kneife die neue BVB-Leitung, weil Biogas rar ist, doch Diesel sei nicht erneuerbar und nicht klimaneutral.