Zum Inhalt springen
Inhalt

Jugendkultur Imagine-Festival kehrt auf den Barfi zurück

Letztes Jahr fand das Festival erstmals auf dem Hafen statt. Nun kehrt das Festival in die Innenstadt zurück.

Das Imagine Festival ist bei vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Region Basel beliebt. Das Festival bietet Konzerte von lokalen, wie auch internationalen Bands und kostet keinen Eintritt. Während das Festival jahrelang auf dem Barfüsserplatz stattgefunden hatte, wurde die grosse Bühne letztes Jahr zum ersten Mal beim Hafen im Kleinbasel aufgebaut. «Das Festival war äusserst erfolgreich, wir hatten eine tolle Zeit am Hafen», sagt Felix Bartos, Medienverantwortlicher des Festivals.

Imagine - Das Festival

Die entwicklungspolitische Organisation terre des hommes organisiert jedes Jahr das Festival Imagine. Nach eigenen Angaben soll es die gesellschaftliche Vielfalt fördern und ein Zeichen gegen Rassismus in der Schweiz setzen. Dieses Jahr findet das Festival am Wochenende vom 8./9. Juni statt.

Trotzdem habe man sich entschieden, wieder in die Innenstadt zurückzukehren. Dazu Bartos: «Wir möchten mit dem Imagine-Festival die Jugendkultur in die Innenstadt bringen, deshalb der Wechsel zurück zum Barfi».

Planungssicherheit Innenstadt

Der Hafen als Veranstaltungsort ist nur als Zwischennutzung angelegt und bietet daher keine langfristige Perspektive. Die Imagine-Veranstalter von terre des hommes suchen aber die Planungssicherheit und ziehen auch deshalb wieder zurück in die Innenstadt. Neben der Hauptbühne auf dem Barfüsserplatz, setzt man dieses Jahr auch auf Kleinkunst auf dem Theaterplatz und im Barfüsserplatz-Klosterhof.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.