Leonardo da Vinci in Pratteln

Eine Ausstellung in der «Collection Beyeler» in Pratteln lässt den Erfindergeist von Leonardo da Vinci aufleben. Im Zentrum der Ausstellung stehen 55 Maschinen, die aufgrund von Skizzen nachgebaut wurden. Die Ausstellungsmacher hoffen auf über 100‘000 Besucher in den nächsten vier Monaten.

Video «Eröffnung Da Vinci-Ausstellung» abspielen

Eröffnung Da Vinci-Ausstellung

3:44 min, aus Schweiz aktuell vom 5.6.2015

Es ist eine ungewöhnliche Ausstellung, die in Pratteln gezeigt wird. Denn Originale gibt es keine zu sehen; die Zeichnungen und Gemälde sind allesamt Reproduktionen. Umso interessanter sind die 55 ausgestellten Maschinen und Nachbildungen, anhand derer die Besucher den Erfindergeist von Leonardo da Vinci kennenlernen können.

Flugmaschinen, hydraulische Apparate, Kriegsgerät: das Experimentierfeld von da Vinci war enorm breit, und seine Ideen für seine Zeit (1452-1519) erstaunlich modern.

Ungewöhnlich sind auch die beiden Ausstellungsmacher. Roland Gasser stammt aus der Schweizer Zirkus-Dynastie Gasser und arbeitet normalerweise als Schausteller, Heinz Schafroth organisiert sonst Events und ist im Cateringbereich tätig.

Die beiden Organisatoren tragen die gesamten Kosten der Ausstellung privat und gehen damit ein grosses persönliches Risiko ein. Sie sagen, mit 50‘000 Besuchern gehe ihre Rechnung auf. Roland Gasser sagt dazu: «Wer nichts wagt, gewinnt nichts.»

Heute in «Schweiz aktuell»

Sendungslogo von «Schweiz aktuell»

Mehr dazu sehen Sie in der Sendung «Schweiz aktuell» um 19.00 Uhr auf SRF 1.