Lösung für BVB-Anzeigetafeln in Sichtweite

Die Basler Verkehrsbetriebe BVB investieren bis Ende Jahr rund 4 Millionen Franken in die Stabilität des Leitstellensystems. Damit soll die Fahrgastinformation verbessert werden, die seit längerem zu teils heftiger Kritik Anlass gegeben hatte.

Als zentrale Massnahme werden ab kommender Woche 170 Funkgeräte der jüngsten Generation in die Anzeigetafeln eingebaut. Damit soll die Verbindung zwischen Leitzentrale und Anzeigetafeln verbessert werden. Der Einbau soll bis im Herbst abgeschlossen sein.

Eine Anzeigetafel der BVB mit Linien 31 und 34.

Bildlegende: Ärgernis BVB-Anzeigetafel: Bis im Herbst soll die Zuverlässigkeit gesichert sein. zVg

Zudem soll mit einer neuen Software die Präzision des Systems erhöht werden. dies ist vor allem bei Haltestellen in der Innenstadt notwendig, wo etwa im 50 Sekunden Takt ein Tram einfährt. Und schliesslich werden die meisten Fahrzeuge mit neuen Funkgeräten ausgerüstet.

Inzwischen fertig installiert ist das neue «Hirn» des Leitstellensystems. Laut BVB erfüllt es die Erwartungen und funktioniert stabil.