Zum Inhalt springen

Medien Baselbieter Regierung will sich nach SDA-Abbau nicht engagieren

Der Stellenabbau bei der Agentur SDA hat auch im Landrat zu Fragen an die Regierung geführt.

Die Baselbieter Regierung würde einen Abbau der Regionaldienste bei der Nachrichtenagentur SDA bedauern - das sagte Regierungsrat Anton Lauber (CVP) im Rahmen der Fragestunde im Landrat.

Die Regierung schätze diese Berichterstattung, sagte Lauber weiter. Sich allenfalls aber selbst an einer unabhängigen Nachrichtenagentur zu beteiligen, sei jedoch nicht Sache der Behörden, fand Anton Lauber auch noch.

Die SDA hatte anfangs 2018 angekündigt, 40 der rund 150 Vollzeitstellen abbauen zu wollen. Das hatte zu Protesten geführt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.