Zum Inhalt springen

Basler Immobilienmarkt Mietwohnungen bleiben teuer in der Region Basel

Die Märkte für Eigentumswohnungen und Mietwohnung entwickeln sich in der Schweiz zurzeit ganz unterschiedlich. Eine zahlbare Wohnungen zu finden, bleibt in der Region Basel schwierig.

Die Bautätigkeit in der Region Basel sei derzeit zwar gross, jedoch vor allem in dünner besiedelten Gebieten wie im oberen Baselbiet und im Laufen- und Fricktal, erklärt Stefan Meier von der Immobilienberatungsfirma Wüest Partner AG.

Weniger gebaut werde derzeit in der Stadt Basel und in den Gemeinden rund um die Stadt. «Dazu kommt, dass es in der Stadt und im unteren Baselbiet viele ältere Wohnungen gibt. Hier besteht Erneuerungsbedarf», sagt Meier. Es werde also wenig gebaut und dazu sei die Zahl attraktiver Wohnungen klein, auf der anderen Seite sei die Nachfrage nach Wohnungen gross. Dies führt zu einem starken Preisanstieg bei attraktiven Wohnungen.

Der Preisanstieg ist derzeit höher als im Grossraum Zürich.
Autor: Stefan MeierWüest Partner AG

Die Aussichten seien jedoch nicht schlecht, so Meier. Es gibt mehrere Entwicklungsgebiete auch in der Stadt Basel und grössere Bauprojekte stehen an. Auf die Mietpreise muss sich diese Entwicklung jedoch nicht unbedingt positiv auswirken. «Wenn die Beschäftigung so anzieht, wie derzeit prognostiziert, wird auch die Nachfrage nach Mietwohnungen wieder grösser.» Dann steigen auch die Mietpreise weiter.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Duran (Tom Duran)
    Erneuerungsbedarf? Wohl eher Rendite erhöhen. Als Beispiel nenne ich nur unsere Siedlung. Gegen den Willen der meisten hier Wohnenden wurde total saniert. Die Miete stieg um 200.-. Die Qualität der Sanierung ist unter jeder Sau. Es zieht trotz teueren Fenstern durch jede Ritze. Aber Hauptsache die Verwaltung konnte die Subventionen einstreichen. Ob es was gebracht hat, ist sowohl der Verwaltung als auch dem Staat egal. Hauptsache die Miete konnte erhöht werden. Es ginge auch anders, siehe DE.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen