Neubau Sport-Departement ist einen Schritt weiter

Die Architekten Caesar Zumthor und Markus Stern aus Basel erstellen den Neubau des Departements für Sport, Bewegung und Gesundheit (DSBG) der Universität Basel. Das 50-Millionen-Gebäude wird hinter der St. Jakobshalle in Münchenstein erstellt.

Visualisierung des Projekts.

Bildlegende: Das Projekt «PLAYTIME» der Basler Architekten Caesar Zumthor und Markus Stern. zvg

Für die Uni sei der Entscheid ein wichtiger Schritt für die Realisierung des DSBG. Die Studierendenzahl steige stark, weshalb das Departement mehr Platz benötige.
Der Neubau wird zwischen der St. Jakobshalle und der St. Jakobsarena erstellt. Vorgesehen ist ein Gebäude mit zwei bis drei oberirdischen Geschossen, das eine Fläche von 5200 Quadratmetern aufweist. Der Neubau bietet Platz für rund 100 Mitarbeitende und 550 Studierende.

Bis im Herbst 2015 soll das Vorprojekt abgeschlossen sein. Ein Jahr später sollen das Bauprojekt und die Baueingabe folgen. Das Gebäude soll gemäss Planung im Frühjahr 2020 fertiggestellt und bezugsbereit sein.
Die Kosten belaufen sich auf rund 50 Millionen Franken, wobei noch Sparpotenziale geprüft werden, heisst es in einer Mitteilung. Die Kosten des Neubaus übernimmt die Universität Basel.