Zum Inhalt springen

Basel Baselland Radio Energy Basel hält sich an die Vorgaben des Bundes

Das Privatradio Radio Energy Basel verstösst nicht gegen seine Konzession. Zu diesem Schluss kommt das Bundesamt für Kommunikation. Es hat deshalb ein Aufsichtsverfahren eingestellt, das vom Basler Lokalsender Radio X ausgelöst worden war.

Die Redaktion von Energy Basel verfüge zwar über geringe personelle Ressourcen, hält das BAKOM in einer Mitteilung vom Dienstag fest. Der Personalbestand reiche jedoch aus, um den Programmauftrag zu erfüllen. Dieser ist in der im Oktober 2008 erteilten Konzession des Lokalsenders festgeschrieben.

Mehrere Personen an einer Sitzung vor dem Radio Basel Logo
Legende: Radio Basel, der Vorgängersender von Energy Basel, wurde im Januar 2012 eingestellt. Keystone

Das frühere Radio Basel hat im letzten Januar das Programmkonzept der Energy-Gruppe übernommen und nennt sich seither Energy Basel. Im Zuge dieser Veränderungen kam es auch zu einem Stellenabbau. In seinem im Mai eröffneten Verfahren klärte das BAKOM ab, ob der Sender seinen Leistungsauftrag mit verändertem Personalbestand erfüllen kann.

Radikaler Programmwechsel

Ausgelöst hatte das Verfahren Radio X, ein weitere Basler Lokalsender. Nach Ansicht dessen Stiftungsratspräsidenten hätte das BAKOM die Konzession neu genehmigen und eine Anhörung durchführen müssen, weil mit dem Wechsel von Radio Basel zu Energy Basel das Programm radikal verändert worden sei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.