Regio Basiliensis hat neuen Geschäftsführer

Der Verein Region Basiliensis hat einen neuen Geschäftsführer. Der Vorstand wählte am Freitag Manuel Friesecke als
Nachfolger von Eric Jakob. Der 45-jährige Friesecke tritt seine neue Stelle per sofort an, wie der Verein mitteilte.

Porträt von Manuel Friesecke

Bildlegende: Der neue Geschäftsführer der Region Basiliensis Manuel Friesecke zVg

Der 45-jährige Jurist Manuel Friesecke ist seit 2003 stellvertretender Geschäftsführer der Regio Basiliensis. Seine Wahl erfolgt nach einem öffentlich ausgeschriebenen Verfahren unter Beizug einer externen Fachbegleitung.

Haus der Region und Metropolitankonferenz

Friesecke soll in den kommenden zwei Jahren die regionale Zusammenarbeit im Raum Basel und die Kooperation über die Grenzen hinaus effizienter organisieren. «Mit der Realisierung des Hauses der Region wollen wir ein klares Zeichen setzen, dass sich die Promotoren für diese Region an einen Tisch setzen», sagt der neue Geschäftsführer. Ein weiterer Schwerpunkt soll die Metropolitankonferenz sein.

Die Neubesetzung der Geschäftsstelle war notwendig geworden, weil Frieseckes Vorgänger Eric Jakob Ende Jahr zum Staatssekretariat für Wirtschaft SECO wechselte.