«Regionale Kultur darf nicht durch neue Grenzen gebremst werden»

25 Jahre lang war Niggi Ullrich Kulturbeauftragter des Kantons Baselland. Nun geht er frühzeitig in Pension, weil sein Spielraum enger geworden sei. Die regionale Kulturszene sei gut aufgestellt, trotz Aufregungen rund um die Fusionsabstimmung.

Niggi Ullrich engagiert sich neben seiner Funktion als Leiter von «kulturelles.bl» auch in Trägerschaftsgremien der SRG. Er ist Präsident der SRG-Region Basel und Vizepräsident des Regionalvorstandes SRG Deutschschweiz.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)