Richtig verkleidet ans Römerfest in Augusta Raurica

August Raurica steht dieses Wochenende voll im Zeichen der alten Römer. Für das Römerfest werden rund 25'000 Besucher erwartet. Ein Spektakel das sich um Sandalen, Tunikas und andere römische Kleider dreht.

Für die Mitarbeitenden am Römerfest ist es wichtig, authentische Kleider zu tragen. Also Kleider, die denen möglichst ähnlich sind, welche die Römer vor rund 2000 Jahren getragen haben. Konrad Köchler von der Gesellschaft für römische Geschichtsdarstellung in Österreich sagt gegenüber dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF: «Wir machen unsere römischen Kleider selbst. Das hat den Vorteil, dass wir diese wirklich genau nach den historischen Quellen herstellen können.»

Für die Besucherinnen und Besucher des Römerfestivals ist der Spielraum viel grösser. Die Veranstalter betonen, dass sie sich zwar über römisch gekleidete Gäste freuen würden, bei der historischen Genauigkeit drücken sie aber gerne ein Auge zu. Die Medienverantwortliche der Römerfests Karin Kob betont: «Das Fest soll vor allem Spass machen. Man kann sich auch von Asterix und Obelix inspirieren lassen. Und wenn es einigermassen gut ist, kommt man sogar gratis ans Römerfest.»

Das Römerfest in Augusta Raurica beginnt am Samstag morgen und dauert bis Sonntag Abend.