RTV-Präsident Alex Ebi: «Wir standen schon einmal am Abgrund»

Nach sechs Jahren in der Nationalliga A, steigt die erste Handballmannschaft des RTV Basel definitiv in die Nationalliga B ab. Dies steht fest nach der Auswärtsniederlage gegen Stäfa.

Portrait von Alex Ebi, Präsident des RTV Basel.

Bildlegende: RTV-Präsident Alex Ebi trainiert im Moment auch die Mannschaft des RTV. Er suche aber einen neuen Trainer aus der Reg... SRF

Es war schon seit Wochen zu erwarten und nun ist es definitiv. Der RTV Basel steigt in die Nationalliga B ab. Die RTV-Handballer haben gestern das entscheidende Auswärtsspiel gegen Stäfa 25:33 verloren.

Für Alex Ebi, Präsident des Vereins und aktuell auch Trainer der ersten Mannschaft, gab es nach der Niederlage keine neuen Gefühle «Wir ahnten seit Dezember, dass es dort enden wird.» Der RTV müsse aus finanziellen Gründen auf die Spieler aus der Region setzen, da kein Geld da sei für ausländische Spieler. Sie hätten bewusst auch jüngere Spieler eingesetzt. In dieser Situation sei es besser einen Schritt zurück zu machen.

« Der RTV existiert weiter »

Die Existenz des Traditionsvereins RTV sei aber mit dem Abstieg nicht in Frage gestellt «Den RTV gibt es seit 134 Jahren und er existiert weiter». Er hoffe, sagt Alex Ebi, dass er in zwei Jahren wieder über den Aufstieg der ersten Mannschaft in die NLA sprechen könne.