Zum Inhalt springen

Basel Baselland Spitäler der Region bedauern falsche Rechnungen

Das Basler Universitätsspital und das Bruderholzspital wehren sich gegen den Vorwurf, absichtlich falsche Rechnungen ausgestellt zu haben. Der Tagesanzeiger hat entsprechende Fälle aufgedeckt. Beide Spitäler sprechen von «bedauerlichen Einzelfällen».

Legende: Video Zu hohe Spitalrechnungen abspielen. Laufzeit 3:40 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 13.05.2014.

Nur per Zufall wurden die Fälle entdeckt. Massiv überhöhte Spitalrechnungen wurden im Bruderholzspital und im Universitätsspital Basel ausgestellt.

Bruderholzspital: bedauerlicher Einzelfall

Beim Bruderholzspital heisst es, falsche Rechnungen können man sich nicht leisten wegen des Vertrauens der Patienten. Es sei ein bedauerlicher Einzelfall.

Universitätsspital Basel: menschlicher Fehler

Auch Werner Kübler, Direktor des Universitätsspitals Basel, spricht von menschlichen und technischen Fehlern. Pro Jahr würden rund 550'000 Rechnungen mit insgesamt 14 Millionen Einzelpositionen ausgestellt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.