Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportart im Aufwind Im Beach-Handball sind auch Pirouetten gefragt

Am Wochenende fand in Basel das Copaca-Bâle Open zum ersten Mal mit internationaler Beteiligung statt.

Spieler beim Torschuss
Legende: SRF Michael Müller

Bei den Männern siegte am Ende das Heimteam von Copaca-Bâle. Bei den Frauen die Beach Queens.

Beachhandball ist die sommerliche Variante des Hallenhandballs. «Es ist etwas entspannter, hat etwas mehr Sommerfeeling, ist mehr easy going, mehr hip», sagt Thomas Güntert, Präsident des hiesigen Beachhandball-Vereins Copaca-Bâle. Gespielt wird barfuss auf Sand in Viererteams . Wer besonders spektakuläre Tore schiesst, etwa mit einer Pirouette oder angespielt im Flug, wird besonders belohnt.

Beachhandball gibt es erst seit 25 Jahren und erfreut sich in der Schweiz immer grösserer Beliebtheit. Dieses Jahr haben bereits 16 Teams aus der Schweiz, aber auch aus Holland, Deutschland und der Slowakei am Basler Turnier teilgenommen. Der Schweizermeister wird am Ende der Saison in einem Finalturnier ermittelt und nimmt am Championsleague-Final mit den zehn besten europäischen Teams teil.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.