Zum Inhalt springen

Sportgast Liestalerin gewinnt zwei Silbermedallien an der Rhönrad WM

Sabine Krumm kann sich einen Jugendtraum verwirklichen. Im Frauen- und im Teamwettbewerb belegt sie den 2. Platz.

Es sind die letzten Weltmeisterschaften, die Sabine Krumm bestreiten will. Mit 32 Jahren zählt sie zu den älteren Teilnehmerinnen. «Vermutlich bin ich sogar die Älteste im Teilnehmerfeld.» Trotzdem wurde es aber eine äusserst erfolgreiche WM für die Athletin aus Liestal. Mit zwei Silbermadallien kehrt sie ins Baselbiet zurück.

Rhönrad ist zweifellos eine Randsportart. Finden jedoch Weltmeisterschaften statt, dann spielt dies keine Rolle. Entsprechend gross war nach dem Teamwettkampf die Freude bei Sabine Krumm aus Liestal. Sie gewann mit ihren Kolleginnen hinter Deutschland die Silbermedallie.

Es ist ein Stück von Freiheit, eine Facette, die man in keiner anderen Sportart findet.
Autor: Sabine KrummWM Silbermedalliengewinnerin

Seit dem 9. Lebensjahr widmet sich Krumm intensiv diesem Sport. Eine Freundin habe sie anno dazumal in ein Training mitgenommen. «Das Zuschauen war sehr langweilig. Als ich dann aber selbst im Rad mich drehte, da packte mich das Fieber.» Es sei vor allem das Erlebnis, nach dem Abtauchen durch die Geometrie des Rades wieder nach oben gehievt zu werden, was so faszinierend sei.

Verschiedene Disziplinen

Der Sport kennt drei verschiedene Disziplinen. Beim Geradeturnen müssen immer beide Reifen den Boden berühren. Beim Spiralturnen bewegt sich das Rad nur auf einem Reifen, der dann wie eine Münze tanzt. Beim Sprung wird das Rad mit Schwung angeschoben. Der Turner läuft dann dem Rad nach und lässt sich durch den Schwung hochziehen. Am Schluss der Übung springt er vom Rad.

Sabine Krumm trainiert im STG RONDO Hölstein. Das Training umfasst in einer Woche bis zu 5 Einheiten. Die Aktiven trainieren ähnlich wie die Kunstturner. Neben dem Krafttraining stehen die Übungen an den Geräten im Vordergrund.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.