Stehen statt Sitzen im Zug

Stehend zur Arbeit fahren: Das ist platzsparend, meint die SBB und prüft in den kommenden Wochen Stehplatzzonen in einer regionalen S-Bahn-Linie zwischen Basel und Frick. Für diesen Zweck wurden zwei S-Bahn-Züge umgebaut. Die Ergebnisse sollen anfangs 2014 vorliegen.

Leerer Zug mit neuem Steabteil.

Bildlegende: Umgebauter Flirtzug bietet mehr Platz für Stehplätze. SBB

Auf der S-Bahn-Linie zwischen Basel und Frick/Lenzburg sind zwei Testzüge mit Stehplatzzonen im Einsatz. Sie wurden umgebaut und mit Stehzonen versehen. Insgesamt werden vier verschiedene Variationen solcher Züge im Einsatz stehen.

Der Versuch soll aufzeigen, wie die Stehzonen bei den Fahrgästen ankommen und wie dieses Abteil am besten gestaltet werden soll. Dafür würden die Reisenden befragt, schreibt die SBB in einer Mitteilung. Die Testphase dauert voraussichtlich bis Mitte Dezember 2013. Die ersten Ergebnisse präsentieren die SBB voraussichtlich anfangs 2014.