Zum Inhalt springen

Trainingsstart «Der Meistertitel ist unser ganz ganz grosses Ziel»

Marco Streller blickt optimistisch in die Zukunft. Für die neue Saison möchte er das Kader möglichst wenig verändern.

Zwei spieler am joggen
Legende: Seit heute bereiten sich die Spieler des FC Basel auf die neue Saison vor. Die Erwartungen von Sportchef Marco Streller sind hoch. Keystone

Nach einem knappen Monat seit dem letzten Spiel trainieren die Spieler des FC Basel wieder. Zum Trainingsauftakt stellt Sportchef Marco Streller klar: «Der Meistertitel ist unser ganz ganz grosses Ziel.»

Streller sagt, man habe die letzte Saison nüchtern und selbstkritisch analysiert und Schlüsse daraus gezogen. So wolle man das Kader möglichst wenig verändern und nur wenige Transfers vollziehen: «Im Winter waren es möglicherweise zu viele Wechsel, jetzt sind wir aber sehr gut aufgestellt.» Ein Neuzugang hat der FC Basel bereits vermeldet, Jonas Omlin wechselt vom FC Luzern nach Basel und wird neuer Ersatztorhüter.

Wir sind vom internationalen Geschäft abhängig.
Autor: Marco StrellerSportchef FC Basel

Nebst dem Ziel, den Meistertitel wieder nach Basel zu holen sagt Streller: «Als FC Basel müssen wir ambitioniert sein. Wir wollen uns Qualifizieren für die Champions League und wenn wir europäisch überwintern können, ist dies umso schöner.»

Wir waren sehr enttäuscht letzte Saison
Autor: Raphael WickyTrainer FC Basel

Zum Trainingsstart sagt Raphael Wicky, er hätte sich in den letzten Wochen gut erholt, und sei nun motiviert für die neue Saison zu trainieren. Er sei froh, hätten nur wenige Spieler den FCB verlassen: «Wir müssen nicht neu beginnen, der grosse Kern der Mannschaft weiss, was wir wollen und wo wir stehen. Wir können dort weiterfahren, wo wir letztes Jahr aufgehört haben. »

Der FC Basel trainiert nun noch zwei Wochen in Basel, danach reist er nach Bayern ins Trainingslager. Die neue Saison startet dann Mitte Juli.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.