Zum Inhalt springen

Basel Baselland Verstärkte Grenzkontrollen sorgen für Staus am Zoll in Basel

Bis zu 40 Minuten musste die Grenzgänger aus dem Elsass am Montagmorgen beim Autobahnzoll in St. Louis warten. Frankreich hat nach den Anschlägen in Paris die Kontrollen verschärft. Auch weil die Fahndung nach weiteren Terroristen noch läuft.

Französische Zöllner kontrollieren Autos bei der Einreise in die Schweiz.
Legende: Die französischen Behörden am Montagmorgen bei ihrer Arbeit am Autobahnzoll St. Louis. Patrick Künzle/SRF

Die Pendler aus dem Elsass sind sich Wartezeiten beim Grenzübertritt in die Schweiz gewohnt. Am Montagmorgen waren sie jedoch länger als üblich. «Bis zu 40 Minuten betragen die Wartezeiten», sagt Patrick Gantenbein, Sprecher der Schweizer Grenzwacht in Basel.

Beim Besuch vor Ort am Autobahnzoll St. Louis zeigt sich, dass die französischen Beamten die Kontrollen tatsächlich verschärft haben im Vergleich zu einem normalen Montagmorgen. Sie kontrollieren die Ausweise zahlreicher Autofahrerinnen und Autofahrer.

Seit Sonntagmittag sei zu spüren, dass die französischen Behörden stärker kontrollieren, sagt Patrick Gantenbein. Am Sonntag habe dies bis Mitternacht zu Rückstaus am Autobahnzoll geführt.

Ob ihre französischen Kollegen in den kommenden Tagen die Kontrollen aufrechterhalten, weiss die Schweizer Grenzwacht nicht. Die französischen Zöllner vor Ort geben keine Auskunft darüber.

Schweizer Grenzwacht am Limit

Die Schweizer Grenzwacht kontrolliert in Basel «punktuell verstärkt», wie Patrick Gantenbein sagt. Personell sei man am Limit, weil die Grenzwacht auch an der Nordgrenze zu Deutschland verstärkt im Einsatz sei. Seit einigen Wochen gibt es immer mehr Migranten, die via Deutschland in die Schweiz reisen.

(Heute Morgen, 7.30 Uhr)