Zum Inhalt springen

Wahlen Baselland Stoll und Kaufmann verzichten auf Kandidatur Regierungsrat

Damit heisst die SP-Kandidatin mit grösster Wahrscheinlichkeit Kathrin Schweizer.

Die SP Baselland wird sehr wahrscheinlich mit einer Frau in die Regierungsratswahlen vom kommenden Jahr steigen. Zwei SP-Männer haben heute ihren Verzicht auf das Exekutivamt bekannt gegeben. Sowohl Diego Stoll wie auch Urs Kaufmann nehmen sich selber aus dem Rennen.

  • Diego Stoll: «Habe der Partei mitgeteilt, dass ich nicht für eine Regierungskandidatur zur Verfügung stehe.»
  • Urs Kaufmann: «Es sieht nicht danach aus, dass ich kandidiere.»

Sie machen damit den Weg frei für die Kandidatin Kathrin Schweizer. Die offizielle Nomination findet im Juni an einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung statt.

Seit den letzten Wahlen ist die SP-Baselland nicht mehr in der Regierung vertreten. Wollen die Sozialdemokraten dorthin zurück, so wird sich die Partei auf eine Kandidatin oder einen Kandidaten einigen müssen. Seit heute ist klar: Diese SP-Kandidatin für die Regierung wird mit grösster Wahrscheinlichkeit Kathrin Schweizer heissen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.