Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Aeschlimann Corti-Stipendium für vier Kunstschaffende

Die Preisträger des Aeschlimann Corti-Stipendiums 2013 stehen fest. Mit einem Hauptpreis von je 25'000 Franken werden Stefan Guggisberg und Matthias Wyss ausgezeichnet.

Legende: Audio Gespräch mit Stefan Guggisberg (Elisa Häni, 22.04.2013) abspielen. Laufzeit 11:14 Minuten.
11:14 min

Einen Förderpreis von je 10'000 Franken erhalten Lukas Hoffmann und Antal Thoma, wie die Bernische Kunstgesellschaft (BKG) am Montag bekanntgab.

Die prämierten Arbeiten sind ab Mittwoch im Kunstmuseum Bern zu sehen, zusammen mit weiteren Arbeiten, die für den diesjährigen Wettbewerb eingereicht wurden.

Seit 1942 werden Kunstschaffende mit einem Aeschlimann Corti-Stipendium ausgezeichnet. Seit 2005 steht hierfür jährlich die Preissumme von 70'000 Franken zur Verfügung.

Damit handelt es sich um das höchstdotierte private Kunststipendium im Kanton Bern. Auch im nationalen Vergleich gehört das Stipendium zu den bestdotierten Förderpreisen.

Stefan Guggisberg im Radiostudio Bern.
Legende: Stefan Guggisberg: manchmal vermisst er die Schweizer Berge. SRF

Hauptpreisträger Stefan Guggisberg erzählt im Gespräch mit dem Regionaljournal, der Preis bedeute ihm sehr viel. Mit den Wohnungspreisen in Leipzig könne er wohl etwa ein Jahr lang vom Preisgeld leben. Und er schätze auch die Anerkennung: «Das beflügelt. Und man merkt sofort, dass man mehr wahrgenommen wird.»

Beim Malen wisse er zu Beginn nie, was er wolle. Er lasse das Bild entstehen. Manchmal kommen viele Schichten übereinander, Sujets entstehen und verschwinden wieder. Und wie merkt er, dass ein Bild fertig ist? «Wenn das Bild einen Sog hat und doch nicht fassbar ist», sagt der Künstler.

Stefan Guggisberg hat Jahrgang 1980, er ist in Thun aufgewachsen, hat die Schule für Gestaltung in Biel absolviert und später ein Studium in Fotografie und Malerei in Leipzig.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.