Zum Inhalt springen

Berner Spitzengastronomie Restaurant Eisblume hat ausgeblüht

Die Eisblume in Worb war 2017 der Überflieger unter den Spitzenrestaurants in der Region Bern. Der Gastro-Führer Gault-Millau war voll des Lobes und kürte das Lokal und seinen Koch zum «Aufsteiger des Jahres».

Doch nun steht fest: Nach fast 15 Jahren ist Schluss. Das Restaurant stellt den Betrieb Ende Januar 2019 ein. Gründe gebe es mehrere, sagt Gründer Mario Caretti. «Der Hauptgrund ist jedoch, dass wir uns alle beruflich neu orientieren möchten.»

Wir haben es uns lange überlegt.
Autor: Mario CarettiGründer Eisblume Worb

Der Moment für das Ende sei günstig: «Wir sind mit dem Restaurant erfolgreich unterwegs und konnten uns einen Namen machen.» Die Entscheidung wurde nicht über Nacht gefällt, sondern sei reiflich überlegt.

Erfolgreiches Restaurant

Erfolgreiches Restaurant

Das Restaurant Eisblume befindet sich im Dorfzentrum von Worb in einer alten Gärtnerei. Die drei Gewächshäuser blieben erhalten, heute essen hier die Gäste. Das Restaurant öffnete erstmals 2003 und war ursprünglich nur als Zwischennutzung gedacht. 2014 wurde die Eisblume erstmals im renommierten Gastro-Führer «Gault-Millau» aufgeführt. Letztes Jahr wurde der 34-jährigen Berner Koch Simon Apothéloz von «Gault-Millau» zum Aufsteiger des Jahres gewählt.

Das Lokal der Eisblume befindet sich in einer ehemaligen Gärtnerei. Was mit den Räumlichkeiten passiert, ist noch unklar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.