BLS erneuert Weichen im Westen von Bern

Die BLS erneuert derzeit beim Bahnknoten Weyermannshaus in Bern die Weichen. Am kommenden Wochenende wird intensiv gebaut, so dass die Strecke zwischen Bern und Brünnen-Westside gesperrt wird.

Luftbild der Gleise.

Bildlegende: Die Gleisanlagen in Bern-Weyermannshaus. Google Maps

Insgesamt sechs Weichen werden erneuert und verschoben, wie die BLS mitteilte. Auch die Fahrleitungen und Signale werden angepasst. Die Kosten für die Erneuerung belaufen sich auf rund 3,7 Millionen Franken. Die Bauarbeiten sind bereits Mitte September angelaufen und dauern bis am 11. Oktober.

Für das Hauptbauwochenende wird die Strecke zwischen Bern und Brünnen-Westside am Freitag, 25. September, nach Betriebsschluss, bis zum Betriebsbeginn am Montagmorgen vollständig gesperrt. Von der Sperrung sind diverse Zuglinien betroffen.

Regio-Express Bern-Freiburg fällt aus

Die Züge der Strecke Bern-Kerzers-Neuenburg wenden in Brünnen. Die Bahnpassagiere müssen auf die Tramlinie 8 ausweichen. Die Züge Richtung Belp-Thun verkehren reduziert und Richtung Schwarzenburg besteht ab Europaplatz Anschluss von und nach Bern.

Die Regio-Express-Züge zwischen Bern und Freiburg fallen an beiden Tagen aus. Von der Sperrung nicht betroffen sind die S1 Richtung Freiburg und die S2 Richtung Laupen.

Sendung zu diesem Artikel