Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Brand in Freiburger Asylunterkunft war wohl gelegt

Der Brand vom vergangenen November in der Asylunterkunft La Poya in Freiburg ist wahrscheinlich gelegt worden.

Zimmer mit verbrannter Türe.
Legende: Ein Zimmer der Asylunterkunft La Poya in Freiburg nach dem Brand im November 2013. Keystone

Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt, weil es ihr nicht gelungen ist, den oder die Urheber zu ermitteln. Beim Brand des Holzpavillons wurde niemand verletzt, die 15 Bewohner konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Das Gebäude wurde aber vollständig zerstört.

Klar ist auch, wieso es schon einen Monat zuvor im gleichen Asylzentrum gebrannt hatte: Wie die Freiburger Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte, geht dieses Feuer auf eine technische Ursache zurück. Das war bereits vermutet worden. Auch bei diesem Brand wurde niemand verletzt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.