Wahlen Regierungsstatthalter Christoph Lerch bleibt im Amt

Das Resultat

Name
Zahl der Stimmen
Christoph Lerch (SP, gewählt)
69'619
Claude Grosjean (GLP)
30'485
Stefan Theiler (parteilos)
6'089

Auf seiner Internetseite bedankt sich Christoph Lerch für die Wiederwahl als Regierungsstatthalter Bern-Mittelland. «Ich werde das Amt weiterhin unabhängig und nach bestem Wissen und Gewissen ausüben und ein Regierungsstatthalter für Alle sein», schreibt er.

Ausser von SP und Grünem Bündnis war Lerch auch von der BDP unterstützt worden. Lerch habe gute Arbeit geleistet, er entscheide pragmatisch und verhandle gut. Der grünliberale Herausforderer Grosjean kritisierte hingegen, dass Lerch das Statthalteramt «wie ein Jurist» führe und nicht genug Gestaltungswillen an den Tag lege. Mit weniger als der Hälfte von Lerchs Stimmen verfehlte Grosjean die Wahl aber klar.

Noch kein Entscheid im Berner Jura

Im Berner Jura wird das Rennen um den künftigen Statthalter erst am 2. Juli entschieden.

In den übrigen acht Verwaltungskreisen kam es – mangels weiterer Kandidaturen – zu keiner öffentlichen Wahl.

Still gewählt

Biel: Philippe Chételat (SP), bisherThun: Marc Fritschi (FDP), bisher
Seeland: Franziska Steck (SVP), bisherObersimmental-Saanen: Michael Teuscher (SVP), bisher
Oberaargau: Marc Häusler (SVP), bisherFrutigen-Niedersimmental: Ariane Nottaris (SVP), neu
Emmental: Claudia Rindlisbacher (SVP), bisherInterlaken-Oberhasli: Martin Künzi (überparteilich), bisher