Abschied von Thomas Füri «Das Wissen um das Helle hat ihn geprägt»

Am Sonntag ist der Berner Violinist Thomas Füri 70-jährig gestorben. Sein Weggefährte Lorenz Hasler erinnert sich.

Einen Tag nach seinem 70. Geburtstag ist der Berner Violinist Thomas Füri gestorben. Internationale Aufmerksamkeit zog er mit seinem Auftritt im oscargekrönten Film «Titanic» auf sich. Zusammen mit seinem Salonmusik-Ensemble «I Salonisti» (s. Bild) spielte er im Film bis zum bitteren Untergang des Schiffs.

In diesem Ensemble war auch Lorenz Hasler mit dabei. Er erinnert sich an Füri als Musiker und als Freund. Sie haben sich bereits als Jugendliche kennengelernt. Später hat Hasler Füri gefragt, ob er beim Quintett «I Salonisti» mitmachen möchte: «Er hatte eine Riesenfreude. Und wir haben sofort gemerkt: Unsere Blutgruppen vertragen sich sehr gut.»

«  «Immer hatte ich das Gefühl, noch etwas von ihm lernen zu können.» »

Lorenz Hasler

«Ich war die zweite Geige und Füri hat die erste gespielt», sagt Lorenz Hasler. Er habe immer das Gefühl gehabt, noch etwas von ihm lernen zu können. Ausserdem sei er stets ein positiver Mensch gewesen. «Auch in den letzten Jahren – trotz gesundheitlichen Einschränkungen – hat er immer das Sonnige, das Helle gesehen. Das hat Füri und die Menschen um ihn herum geprägt.»