Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Die Autobahnausfahrt Düdingen wird entlastet

Die Autobahnausfahrt Düdingen ist ein Nadelöhr; zu Stosszeiten bildet sich auf der Autobahn regelmässig Rückstau. Abhilfe schaffen soll die neue Verbindungsstrasse Birch-Luggiwil. Nun ist klar, wie viel Bund, Kanton und Gemeinde dafür bezahlen müssen.

Luftaufnahme der betroffenen Region.
Legende: Die neue Strasse führt von der Autobahnausfahrt (unten links) nach Luggiwil (oben rechts). Google

Die neue Verbindungsstrasse von Birch nach Luggiwil leitet den Verkehr, der von der Autobahn Richtung Gurmels oder Murten will, direkt nach Schiffenen - statt wie bisher Richtung Dorfzentrum.

Damit sollen die Verkehrssicherheit erhöht und Rückstaus auf der Autobahn vermieden werden, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung von Bund, Kanton und Gemeinde.

Kosten soll die neue Strasse 31 Millionen Franken. Davon übernimmt der Bund drei Viertel, also gut 23 Millionen Franken. Acht Millionen teilen sich der Kanton Freiburg und die Gemeinde Düdingen.

Noch diesen Herbst soll das Projekt öffentlich aufgelegt werden; Baustart ist frühestens 2016.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.