Die Kunsthalle Bern braucht einen neuen Direktor

Fabrice Stroun verlässt auf Ende Februar 2015 die Kunsthalle Bern. Die Gründe für seinen Abgang sind unklar; Stroun und der Vorstand des Vereins Kunsthalle Bern wollen zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam informieren.

Ein Haus von aussen.

Bildlegende: Die Kunsthalle Bern braucht einen neuen Direktor. Keystone

Die Mitteilung des Vereins Kunsthalle Bern ist nur gerade sieben Zeilen lang und wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet. Fabrice Stroun verlasse die Kunsthalle per Ende Februar 2015 und der Vorstand danke Stroun für seine «hervorragenden kuratorischen Leistungen und sein grosses Engagement», schreibt der Verein Kunsthalle Bern. Fabrice Stroun habe im Bereich von internationalen Plattformen für Gegenwartskunst und der intensiven Vermittlungstätigkeit wichtige Akzente gesetzt, welche heute ein breitgefächertes wie junges Publikum ansprächen.

Über die Gründe des Abgangs wollten sich weder der scheidende Direktor Stroun, noch der Präsident des Vereins Kunsthalle Bern, Christian Gossweiler, äussern. Die beiden Parteien wollen zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam die Medien informieren.

Sendung zu diesem Artikel