Die SCL Tigers weiter im Tief

Die SCL Tigers bleiben weiter am Tabellenende kleben. In Davos verloren die Emmentaler 0:2 - wenn auch mit viel Pech: Gleich dreimal trafen die Gäste nur die Torumrandung.

Bild von jubelnden Davosern.

Bildlegende: Einmal mehr hatte nur der Gegner Grund zum Jubeln. Keystone

Es dauerte bis zur 48. Minute, ehe Petr Sykora die Mehrheit der 4389 Zuschauer mit einem harten Schuss erlöste. Allerdings hinterliess der ansonsten starke Langnauer Keeper Thomas Bäumle nicht den besten Eindruck - er hatte freie Sicht.

 Für Sykora war es der vierte Treffer in den letzten drei Partien. Knapp vier Minuten später zeichnete Gregory Hofmann für das Schlussresultat verantwortlich. Bei beiden Toren hatte Josef Marha seinen Stock im Spiel.

HCD-Keeper Leonardo Genoni kam zu seinem ersten Shutout in dieser Saison. Er beanspruchte jedoch auch etwas Glück, denn die Gäste trafen nicht weniger als dreimal die Torumrandung.