Zum Inhalt springen

Dominique de Buman Der höchste Schweizer hat einen Tag lang Party

Der Freiburger CVP-Nationalrat Dominique de Buman ist für ein Jahr Nationalratspräsident. Heute wird er gefeiert.

Gleich auf zwei Wahlfeiern hat der frisch gewählte höchste Schweizer zu erscheinen. Zuerst in Murten, dann in Freiburg. Am Mittag ist in Bern ein Extrazug Richtung Murten abgefahren.

Mit dabei ist eine Delegation von Ehrengästen, unter anderem auch mit Bundesrat Guy Parmelin. Im Lauf des Nachmittags wird der Zug in Freiburg erwartet, wo der Staatsrat und die Stadtregierung den höchsten Schweizer erwarten.

Geplant sind danach ein Festumzug durch die Freiburger Altstadt und Begegnungen mit dem Volk. Der Festakt, bei dem auch Bundesrat Guy Parmelin anwesend sein wird, findet in der Kathedrale Saint-Nicolas statt. Am Abend steht – wie es sich für einen Freiburger gehört – ein Fodue Moitié Moitié auf dem Programm.

Wer ist dieser Mann?

Seine politische Karriere begann der ausgebildete Jurist im Alter von dreissig Jahren. 1986 wurde er Mitglied der Freiburger Stadtregierung und des Freiburger Grossen Rates, des Kantonsparlaments. Zehn Jahre war de Buman zudem Stadtammann von Freiburg.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.